WEB PORTFOLIO FACHKLASSE GRAFIK 3A/3B - 2016-2017

Ziele

Lernziele

  • Berufskunde Grafik Web
    • Medienformate
    • Farbmodi
    • Pixel – Vektor
    • Bildgrössen und -Auflösungen
    • Transparenzen
  • Planung und Organisation
    • Für das Web benötigte Dateien korrekt benennen und organisieren
    • Domain Namen registrieren
    • Hosting buchen und administrieren
  • Informationsarchitektur
    • Inhalte bestimmen, ordnen, einheitlich benennen
    • Site-Struktur erstellen
  • Gestaltung für Web
    • Multiscreen Design verstehen (Layout, welches für verschiedene Inhalte funktioniert)
    • Responsives Design verstehen (Layout, welches auf verschiedene Endgeräten und Formaten funktioniert
    • Usability und User Experience ins Design einbauen
    • Schriften einbinden und anwenden
    • Medien für Web korrekt einsetzen
  • Programmierung
    • HTML Grundlagen
    • CSS Grundlagen
    • JavaScript/jQuery einbinden
  • Softwarekenntnisse
    • Adobe Dreamweaver einrichten und effizient benutzen
    • Dreamweaver Dateimanager / FTP Transfers
    • Photoshop/Illustrator Bildausgabe für Web
    • Browser Firefox oder Chrome mit webspezifischen Addons als Entwicklerwerzeug verwenden

Kompetenzziele

  • Fähigkeit, Theorie und Praxis selbstorganisiert erlernen zu können
  • Fähigkeit, eine einfache Website konzipieren und planen zu können.
  • Fähigkeit, die webspezifischen berufskundlichen Grundlagen anwenden zu können
  • Fähigkeit, die geplante Website webgerecht entwerfen zu können (responsives Design)
  • Fähigkeit, den Entwurf mit einfacher HTML- und insbesondere CSS-Programmierung selber erstellen zu können
  • Fähigkeit, die erstellte Website auf einem Webserver publizieren zu können
  • Fähigkeit, bestehende Websites fachlich beurteilen zu können

Selbstorganisiertes Lernen: Theorie- und Praxis werden sowohl von der Lehrperson vermittelt wie auch selbständig angeeignet.

Zur Konzeption einer Website gehören u.a. das Bestimmen, das Ordnen und das Benennen der Inhalte nach Kriterien der Benutzerfreundlichkeit und Benutzererfahrung (User Experience), und zwar bevor erste visuelle Entwürfe getätigt werden.

Die berufskundlichen Grundlagen erlauben das korrekte Aufbereiten der Mediendaten für das Web.

Das Entwerfen des Layouts einer Webseite bedingt Kenntnisse des responsiven Design einerseits und Kenntnisse der technischen Möglichkeiten andererseits.

Solide Kenntnisse der Programmierung von HTML und CSS sind nicht nur unerlässlich, um eine Website selber bauen zu können, sondern insbesondere auch, um die Grundlagen des Webdesigns überhaupt zu verstehen und Websites beurteilen zu können.